Jameson

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

Jameson Irish Whiskey

Wir haben ein großes Angebot an Jameson Flaschen und die besten Preis-Angebote in unserem Online-Shop. Jetzt bestellen!

Der irische Whiskey Jameson ist ein Blended Irish Whiskey, der von Irish Distillers hergestellt wird. Ursprünglich einer der sechs Haupt-Dublin-Whiskeys in der Jameson Distillery Bow St., wird Jameson heute in der New Midleton Distillery in der Grafschaft Cork gebrannt. Er ist der mit Abstand meistverkaufte irische Whiskey der Welt. 2019 überschritt der Jahresabsatz 8 Millionen Kisten. Er wird seit dem frühen 19. Jahrhundert international verkauft und ist in über 130 Ländern erhältlich.

Die Jameson Distillery ist eine große Attraktion in Midleton, County Cork, Irland. Die Destillerie wurde 1780 von John Jameson und William Jameson, zwei schottischen Einwanderern, in Waterford gegründet. Im Jahr 1810 erhielten sie von Prinzregent George (dem späteren König George IV.) eine offizielle Lizenz zum Brennen von Whiskey."

Im Jahr 1966 fusionierte John Jameson mit Cork Distillers und John Powers zur Irish Distillers Group. 1976 wurden die Dubliner Whiskey-Destillerien von Jameson in der Bow Street und in der John's Lane geschlossen, nachdem Irish Distillers eine neue Midleton Distillery außerhalb von Cork eröffnet hatte. Die Midleton Distillery produziert nun einen Großteil des irischen Whiskeys, der in Irland unter den Labels Jameson, Midleton, Powers, Redbreast, Spot und Paddy verkauft wird. Die neue Anlage grenzt an die Old Midleton Distillery an, die ursprüngliche Heimat der Marke Paddy, in der heute das Jameson Experience Visitor Centre und die Irish Whiskey Academy untergebracht sind. Die Marke Jameson wurde 1988 von dem französischen Getränkekonzern Pernod Ricard übernommen, als dieser Irish Distillers kaufte.

In den späten 1990er Jahren startete das Unternehmen "Jameson Destinations", basierend auf dem Erfolg der Scotch-Whisky-Maker-Touren von Middleton Scotch Whisky. Eine Tour beinhaltet, dass man durch die Lagerhäuser für die Reifung geführt wird und die Möglichkeit hat, verschiedene Whiskeys zu probieren, von etwa fünf Jahre alten bis hin zu 25 Jahre alten Versionen, die sich noch in ihren Fässern befinden. Die Besucher werden dann in den Blending-Raum geführt, wo sie lernen, wie die Whiskeys geblendet werden. Die Brennerei, die historisch ist und keinen Whiskey mehr vor Ort produziert, wurde im März 2016 für 12,6 Millionen Dollar renoviert.

Übrigens: Alle irischen Brennereien zusammen haben im Jahr 2020 rund 12 Millionen Kisten (Pro Kiste 9 Liter) Whiskey produziert. Jameson alleine ist also für rund 75% der gesamten Whiskey Produktion Irlands verantwortlich.